Informationen für gesetzlich Versicherte

Gemäß Zuzahlungsregelung nach § 61 SGB V, müssen Sie als gesetzlich versicherter Kassenpatient eine Zuzahlung in Höhe von 10 Prozent der Therapiekosten selbst leisten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Zuzahlung bis spätestens zum zweiten Behandlungstermin fällig ist, damit die Folgetermine wie geplant stattfinden können.

So wird Ihr Therapie-Termin ein Erfolg:

  • Die erste Behandlung gemäß Ihrer Verordnung muss spätestens 14 Tage nach Ausstellungsdatum erfolgen.
  • Bitte erscheinen Sie einige Minuten vor Ihrem vereinbarten Termin.
  • Sollten Sie einen Behandlungstermin aus wichtigen Gründen nicht wahrnehmen können, sagen Sie bitte 24 Stunden im Voraus ab.
  • Wird ein Termin nicht rechtzeitig abgesagt, müssen wir leider ein Behandlungshonorar in Höhe Ihrer Behandlungskosten in Rechnung stellen (§§ 611, 615 BGB)

Tipp: Schalten Sie Ihr Handy während Ihres Praxisaufenthalts aus. Entspannen Sie sich und gönnen Sie auch anderen Patienten etwas Ruhe.

 

Informationen für Privatpatienten

Transparente Preise schaffen Vertrauen.  Für Heilmittelerbringer gibt es in Deutschland keine festgelegte Gebührenordnung. Stattdessen gibt es seit 2007 die Gebührenübersicht für Therapeuten (GebüTh). Diese enthält die üblichen Preise, die zwischen Heilmittelerbringern und Patienten vereinbart werden. Diese Gebühr bildet damit die Basis für die transparente und nachvollziehbare Honorarberechnung in unserer Praxis. (www.gebüth.de und www.privatpreise.de). Sie beträgt das 1,4- bis maximal 2,3-fache des normalen Regelsatzes. Bitte klären Sie die Kostenübernahme vor Ihrem ersten Termin mit Ihrer Kasse.

 

Eine Preisübersicht für Selbstzahler (ohne Rezept) für die Therapieleistungen finden Sie hier: Preise (als PDF).